Warum schaffe ich das nicht alleine?

Eine Gewerkschaft für alle – denn nur gemeinsam sind wir stark. DIE Gewerkschaft SIND die Mitglieder und wir bündeln die Interessen derer, die sich organisieren und machen mit unserer Gemeinschaft auch den/die Einzelne/n stark!

Du hast dich für einen sehr interessanten, spannenden und verantwortungsvollen Beruf entschieden. Dafür wirst du viel Kraft und einen starken Partner an deiner Seite brauchen.

Sich um andere zu sorgen heißt, sich auch um sich selbst zu sorgen!

Mit ver.di geht das!

Grundsätzlich: ver.di kämpft gemeinsam mit dir und deinen Kollegen/-innen für bessere Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen und dafür, dass die Soziale Arbeit weiter aufgewertet wird.

Diese Aufwertung bedeutet Schaffung besserer Bedingungen, aber auch besserer Bezahlung. Wie wir uns aufstellen, welche Richtung wir einschlagen und welche Forderungen wir durchsetzen wollen, ist abhängig von den Wünschen und Vorstellungen unserer Mitglieder – und letztlich auch von deiner Beteiligung.

Denn wie du schon weißt, nur gemeinsam sind wir stark!

Wusstest du schon...

  • dass du als Berufspraktikant/-in auch in die Jugend- und Auszubildendenvertretung gewählt werden kannst?!

  • dass du auch mindestens wahlberechtigt bist bei Personal- oder Betriebsratswahlen?!

  • dass du als Berufspraktikant/-in im „besonderen Ausbildungsverhältnis“ nach § 26 BBiG stehst?!

  • dass du nach dem Anerkennungsjahr in die Stufe S 2 der Entgelttabelle des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst einzugruppieren bist?!

  • dass du Anspruch auf Bildungsurlaub hast?!

  • dass die Probezeit im Berufspraktikum maximal drei Monate beträgt?!

  • dass du Anspruch auf Zulagen hast, wie die anderen Kollegen/-innen auch?!

  • dass du unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf Jahressonderzahlungen („Weihnachtsgeld“) hast?!

  • dass vieles davon nur für ver.di-Mitglieder verbindlich gilt?!

Berufsanerkennungspraktikum in der Sozialen Arbeit – deine Rechte

ver.di-Mitglieder haben während des Berufspraktikums einen Rechtsanspruch auf die Leistungen des Tarif- vertrages für Praktikantinnen/Praktikanten. Dieser regelt die Bezahlung und sonstige Arbeitsbedingun- gen während des Berufspraktikums. Der Tarifvertrag gilt nach Abschluss des Diploms bzw. des Bachelor. Das Entgelt liegt derzeit bei etwa 1.500,– € brutto monatlich (Vollzeit) – weit mehr als viele Berufsprak- tikanten/-innen tatsächlich bisher bekommen! Hinzu kommen monatlich 13,29 € vermögenswirksame Leistungen etc.

Was haben die pädagogischen Fachkräfte mit ver.di erreicht?

Mit dem Streik 2009 haben sich die Beschäftigten des Sozial- und Erziehungsdienstes gemeinsam mit ver.di in der Öffentlichkeit präsentiert.

Es entstand eine starke Solidarität, mit der wir es geschafft haben, dass die Wertschätzung unserer Berufsgruppe in der Gesellschaft gestiegen ist. Das war wichtig und das wirkt nachhaltig!

Die neuen „S-Gruppen“ im Tarifvertrag bringen gerade jungen Mitarbeiter/-innen monatlich etwa 120,– € mehr!

Das Fundament ist gelegt, jetzt heißt es: weiter machen!

Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert

(C) 2015 ver.di Bezirk Stuttgartzuletzt aktualisiert: 07.03.2018