• 18.11.2015 Tarifverhandlungen

    Derzeit laufen die Redaktionsverhandlungen zur Umsetzung des Verhandlungsergebnisses für den Sozial- und Erziehungsdienst vom 30.09.2015. Diese Verhandlungen sind nicht abgeschlossen!

    Sobald die Redaktionsverhandlungen abgeschlossen sind und der Tarifvertrag vorliegt werden wir zu Informationsveranstaltungen hinsichtlich der Umsetzung des Tarifvertrages – wie bereits angekündigt – einladen. Bis dahin bitten wir noch um etwas Geduld.

  • 03.11.2015 Eingruppierung

    Der Tarifabschluss ist die eine Sache – eine andere ist jetzt die korrekte Eingruppierungen vor Ort umzusetzen. Nach dem Motto „wer Qualität will muss diese auch korrekt eingruppieren.“ Viel zu lange haben es die Beschäftigten hingenommen, dass die Tätigkeit und die Eingruppierung seitens der Arbeitgeber voneinander getrennt wurden. Die Frage, was wird unter „fachlicher schwieriger Tätigkeit“ verstanden muss die Auseinandersetzung um die korrekten Eingruppierungen prägen.

  • 03.11.2015 Pressemitteilung

    In der Urabstimmung zum Tarifergebnis vom 30. September 2015 haben sich 57,2 Prozent der ver.di-Mitglieder für die Annahme ausgesprochen. "Damit wird ein erster Schritt in Richtung Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe erzielt, und die Entgelte werden rückwirkend zum 1. Juli 2015 angehoben", erklärt Wolfgang Pieper, Bundesvorstandsmitglied der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di).

  • 16.10.2015 Streik

    am 02.10.15 fand die bundesweite Streikdelegiertenkonferenz in Fulda statt. Mittlerweile läuft die die Urabstimmung über das Verhandlungsergebnis vom 30.09.2015 auch innerhalb des ver.di Bezirk Stuttgart. Festzuhalten bleibt, dass unsere Delegierten das Stuttgarter Votum vom 30.09.15 in Fulda deutlich vertreten haben. Trotz der laufenden Urabstimmung halten wir eine Delegiertenkonferenz auf Bezirksebene für erforderlich.

    Auf der Delegiertenkonferenz besteht auch die Möglichkeit der Urabstimmung.

  • 10.10.2015 Tarifverhandlungen

    auch wenn wir bei der bundesweiten Streikdelegiertenversammlung unsere Kritik an dem Tarifverhandlungsergebnis deutlich gemacht haben, empfiehlt die Bundestarifkommission die Annahme und findet nun eine Urabstimmung statt. Wir haben bis Freitag, den 23. Oktober, Zeit diese durchzuführen, dann müssen wir die Ergebnisse weitermelden.

  • 03.10.2015 Tarifverhandlungen

    Nachdem es am Mittwochabend zu einem Ergebnis in der Tarifverhandlung im Sozial- und Erziehungsdienst kam, wurde es am heutigen Donnerstag durch die Bundestarifkommission angenommen. Dem vorausgegangen war die bundesweite Streikdelegiertenkonferenz, bei der am Ende fest stand, dass die Weichen auf Urabstimmung stehen. Die Stuttgarter VertreterInnen haben dennoch dort deutlich gemacht, warum aus ihrer Sicht die Einigungsempfehlung nicht angenommen werden kann. Diese Position wurde von einem Teil der Streikdelegierten aus anderen Städten und Bundesländern ähnlich gesehen. Auch wenn die Einigungsempfehlung bei den Anwesenden keine Begeisterungsstürme auslöste, hat sich trotz Kritik die Mehrheit für die Annahme ausgesprochen.

    Ab Mitte nächster Woche beginnt voraussichtlich die Urabstimmung, bei der die Einigungsempfehlung zur Abstimmung steht.

  • 28.09.2015 Streik

    am 28. und 29.09.2015 finden die nächsten Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst statt. Um in jedem Fall eine schnelle Information und Reaktion gewährleisten zu können, laden wir euch zur nächsten Streikleitung / Streikdelegiertenkonferenz ein am Mittwoch, den 30.09.15 um 17:30 Uhr im Raum C der Theodor-Heuss-Str. 2, 70174 Stuttgart.

  • 28.09.2015 Streik

    120 Streikdelegierten haben einen Tag lang über die Streikstrategie im Sozial- und Erziehungsdienst diskutiert. Hintergrund ist, am 28./29.09.15 findet die nächste Verhandlungsrunde statt. Sollten die Arbeitgeber bei ihrer Blockadehaltung bleiben, wird es im Oktober zu weiteren Streiks kommen.

  • 28.09.2015 Diskussion

    Die SozialarbeiterInnen aus den verschiedenen Bereichen des Landratsamtes Ludwigsburg (Allgemeiner Sozialer Dienst, Jugendgerichtshilfe, Pflegekinderdienst, Kompetenzzentrum Kindertagespflege, Sozialdienst Asylbewerber etc.) haben selbstbewusst und ohne Unterbrechungen gestreikt, als wir zum unbefristeten Streik aufgerufen worden sind. Wir haben diese Phase u.a. dazu genutzt für uns eine eigene Streikkultur und Kommunikationsstruktur zu entwickeln und bringen uns ganzheitlich in die Betriebsgruppe des Landratsamtes Ludwigsburg ein. Wir sind zudem im Gespräch mit vielen KollegInnen aus dem Bereich der Kitas. Wir haben die historische Dimension, die der Vorsitzende Frank Birsike in seinen Streikreden betont hat, erfasst und wollen die Chance für eine langfristige Neubewertung von sozialer Arbeit und des Dienstleistungssektors insgesamt nicht ungenutzt verstreichen lassen.

  • 23.09.2015 Streik

    Streikaufruf

    Ganztägiger Warnstreik am Mittwoch, den 23.9.2015

    Das Ergebnis der Mitgliederbefragung mit einer Ablehnung der Schlichtungsempfehlung von 69,13 Prozent war eindeutig und ein klarer Auftrag an die Arbeitgeber in den Verhandlungen am 13. August 2015 ein verbessertes Angebot vorzulegen. Dies ist nicht erfolgt!

    Für diesen Fall hatte die Bundestarifkommission das Scheitern der Schlichtung erklärt. Es besteht somit keine Friedenspflicht mehr!

  • 23.09.2015 Streik

    Der ver.di Bezirk Stuttgart hat zu einer Streikdelegiertenkonferenz für Mittwoch, den 23.09.2015 aufgerufen. 150 Delegierten aus den Kitas, Horten, den Dienststellen der Sozialen Arbeit usw. werden gemeinsam darüber diskutieren wie es im Sozial- und Erziehungsdienst mit den Streiks weitergehen wird.

    Hinweis: die zuvor angekündigte zweite Konferenz am 24.09.15 findet nicht statt. Hintergrund - wir haben Massen von Anmeldungen für den 23.09.15 aber nur eine Handvoll für den 24.09.15, daher haben wir den Termin zusammengelegt.

  • 21.09.2015 Protest

    Neue Tarifverhandlungen Ende September –
    Protest in den Betrieben –
    bundesweiter Aktionstag Behindertenhilfe 24.09.

    Nach Ablehnung der Schlichtungsempfehlung durch die Mitglie- der, haben wir die Sommerpause gut genutzt. Vor Ort in den Be- trieben und Einrichtungen im Sozial- und Erziehungsdienst haben die ver.di-Mitglieder lebhaft diskutiert. Betriebliche Arbeitskampf- leitungen haben die bisherigen Streikstrategien und ihrer Folgen ausgewertet. Viele kreative Köpfe planen die nächsten Aktionen und Streiks.

(C) 2015 ver.di Bezirk Stuttgartzuletzt aktualisiert: 11.06.2020