Gesicht zeigen!

UnterstützerInnen zeigen Gesicht für die Aktiven

Bereits 88 UnterstützerInnen stehen mit ihrem Gesicht für die ver.di Aktiven in Erziehungs- und Sozialarbeit.

„Ich zeige Gesicht, weil es die Beschäftigten im Sozial-und Erziehungsdienst schon lange verdienen für ihre verantwortungsvollen Aufgaben zum Wohle der Gesellschaft, entsprechend entlohnt zu werden.”

Leitung Familienzentrum und Personalratsvorsitzende

„Der Personalrat des Sozialamtes der LHS Stuttgart unterstützt die Beschäftigten des Sozial- und Erziehungsdienstes in der aktuellen Tarifauseinandersetzung in unserem, sowie in allen anderen Ämtern. Die Kolleginnen und Kollegen von ver.di haben unsere volle Solidarität!Wir erwarten,...”

„Der Gesamtpersonalrat der Landeshauptstadt Stuttgart unterstützt den berechtigten Arbeitskampf der Erzieher*innen und Sozialarbeiter*innen um eine Höhergruppierung im Tarif SuE und damit eine deutliche Aufwertung der Arbeit. Die Einkommensentwicklung in den sozialen Berufen hat in den letzten Jahren mit der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung nicht Schritt halten können....”

„Ich zeige Gesicht, weil ich es eine Unverschämtheit finde, dass die Soziale Arbeit mit ihren vielen Arbeitsfeldern und die Betroffenen Klienten und Eltern von der Politik und den kommunalen Arbeitgebern im Regen stehen gelassen werden. Ich finde es schändlich, dass viele Lügen verbreitet werden und eine negative Stimmung erzeugt wird,...”

Diplom Sozialpädagogin Erzieherin

„Ich zeige Gesicht, weil es endlich Zeit wird für die Aufwertung sozialer Arbeit.Und wir nicht mehr warten sollten, bis "die da oben" ihre Versprechungen aus Sonntagsreden einlösen.”

Pfleger, Mitarbeitervertreter Diakonie

„ Es wird Zeit, dass unser Beruf richtig wertgeschätzt wird und wir endlich angemessen bezahlt werden für das, was wir tagtäglich leisten!”

Erzieherin in Bad Cannstatt

„Gerade für die Auszubildenden ist diese Tarifauseinandersetzung maßgeblich, ihre Ausbildung wird hohen Ansprüchen gerecht und dauert im Regelfall 4 Jahre, ein Jahr mehr als ein klassisches Bachelor-Studium. Für den Sozial- und Erziehungsdienst müssen die Weichen nun gestellt werden,...”

Auszubildender zum Erzieher Vorsitzender JAV Jugendamt Stuttgart

„Ich zeige Gesicht, weil eine Aufwertung längst überfällig ist.Erzieher, Sozialarbeiter etc. gehören auch zu der Bildungslandschaft!Das muss(!) ensprechend honoriert werden.”

Erzieher- Ganztagesschule

„Ich zeige Gesicht, weil wir es unseren Kindern Schuldig für sie unser bestes zu geben!”

Einrichtung

„Geschlossen bleibt das Kinderhaus! Ein Faires Angebot muss raus!”

„Wir zeigen unser Gesicht, weil wir unsere Arbeit lieben. Eine Arbeit, die stets herausfordernd und veränderbar ist. Weshalb wir immer an uns arbeiten müssen um den Aufgaben, die uns die Eltern, Kinder und Politik auferlegen, gewachsen sein zu können. Wir streiken also um das aktuelle Berufsbild der SuE-Beschäftigten,...”

Erzieherinnen und Kindheitspädagogin, die tätig sind in Betreuungsmodellen von Halb- bis Ganztags.

„Ich zeige Gesicht, weil mehr gehalt auch mehr Respekt für den Sozial und Erziehungsdienst bedeutet.”

Erzieherin und Kindheitspädagogin

„Ich zeige Gesicht, weil jede/r in einem solch reichen Land von seiner Arbeit vernünftig leben können muss und dazu muss das Geld endlich von oben nach unten verteilt werden. Sonst wird es auch nie möglich sein die vielen zehntausend Erzieher/innen zu finden, die für die Betreuung unserer Kinder dringend gebraucht werden. ”

Freier Architekt, Elternbeirat Neuwirtshausschule Stuttgart

„Klasse, dass ver.di sich so für unsere ErzieherInnen einsetzt! Mama und Papa finden das auch und sind solidarisch.”

vom "Kinder-Garten" im Dietrich-Bonhoeffer-Haus Limburgerhof

„Ich zeige Gesicht, weil ich die Bezahlung der Erzieherinnen einen Skandal finde. Ich unterstütze die Streiks in vollem Umfang und hoffe, dass man in Deutschland endlich die sozialen Berufe wertschätzend bezahlt. Die Kinder sind unser höchstes Gut, eine gute Betreuung ist für Gesellschaft immens wichtig....”

Manager Project Management Office

„Die Aufwertung sozialer Berufe ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe die allen nützt!Kompetente und gut bezahlte Fachkräfte nützen den Kindern, den Eltern, den Renten der Großeltern und der Binnennachfrage. Sozial- und Erziehungsberufe sind die Basis für Bildung und Solidarität in einer brüchigen Gesellschaft....”

Vorsitzender Gesamtpersonalrat Stadt Stuttgart

„Wir sind solidarisch! Sozial- und Erziehungsberufe: Richtig gut! Aufwerten jetzt! Auch bei kirchlichen Trägern.”

in Stuttgart-Ost

„Ich zeige Gesicht, weil ich seit Monaten unterbesetzt arbeite, und es keine Bewerber gibt, da sich diese Arbeit einfach nicht lohnt. Ich möchte endlich wieder qualitativ hochwertige Arbeit leisten können und nicht nur das nötigste.”

Erzieherin

„Wir ver.di Aktive bei pro juve aus Reutlingen arbeiten jeden Tag mit Kindern, Jugendlichen Eltern, in der Kita, an der Schule und Zuhause - wir wollen endlich eine finanzielle Aufwertung unserer Arbeit! Wie das finanziert werden soll: ohne das Dogma der schwarze Null und Schuldenbreme mit Umverteilung,...”

freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe in Reutlingen

„Ich unterstütze die gute Arbeit der Erzieherinnen ”

(C) 2015 ver.di Bezirk Stuttgartzuletzt aktualisiert: 07.03.2018